09.07.2019, 09:00 bis 16:30 Uhr
Statische & Dynamische Dichtungen

Seminar Technische Sauberkeit von Dichtungen - Intensivseminar Partikuläre Sauberkeit ISO 16232 bzw. VDA Band 19-1

Die Technische Sauberkeit ist in vielen Industriebereichen nicht mehr wegzudenken. Nicht nur in der Automobilindustrie führen Downsizing, Umweltanforderungen und Gesetzesvorgaben zu immer leistungsfähigeren und effizienteren Komponenten, deren Empfindlichkeit gegenüber Schmutzrückständen ansteigt. Auch an C-Teile werden immer höhere Sauberkeitsanforderungen gestellt. Doch nicht alles, was gefordert wird, ist technisch und ökonomisch sinnvoll umsetzbar. Gerade für C-Teile ist es wichtig, die Umsetzung der Technischen Sauberkeit in einem sinnvollen Maße zu gestalten, um mit den schnell steigenden Anforderungen Schritt halten zu können.

Seminar Technische Sauberkeit von Dichtungen Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Simone Frick |  seals’n‘finishing

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Simone Frick |  seals’n‘finishing

Seminarinhalte

Hintergrund

  • Technische Entwicklung
  • Bedeutung der Technischen Sauberkeit
  • Schadensmechanismen

Definition der Technischen Sauberkeit

  • Über die Art, Menge und Prüfung der Restverschmutzung
  • Relevanz für Dichtungen

Überprüfung der Technischen Sauberkeit nach VDA 19-1/ISO 16232

  • Allgemeiner Ansatz einer Sauberkeitsprüfung
  • Qualifizierungsuntersuchungen
  • Extraktions- und Auswertungsverfahren
  • Dokumentation

Technische Sauberkeit von Dichtungen

  • Typische Verschmutzungsquellen und Sauberkeitsanforderungen
  • Grenzen der Anwendbarkeit bei Dichtungen
  • Erreichen der Technischen Sauberkeit von Dichtungen
  • Sinnvolle Prüfmethoden für Dichtungen und Hinweise

Sauberkeitsspezifikationen

  • Identifizierung partikelsensibler Bereiche
  • Aufbau
  • Grenzwertermittlung

Interpretation von Ergebnissen der Sauberkeitsüberprüfung

  • Industrielle Teilereinigung
  • Systematische Fehler aufdecken
  • Reaktion bei Grenzwertüberschreitung

Erhalt der Technischen Sauberkeit

  • Schmutz Einbringung
  • Prozesskette und Prozesskettenanalyse
  • VDA Band 19 Teil 2

 

Ziel des Seminars

Den Teilnehmern werden wesentliche Kenntnisse zur Technischen Sauberkeit und deren Überprüfung nach ISO 16232 bzw. VDA Band 19-1 und der Übertragbarkeit auf Polymerdichtungen vermittelt. Sie erhalten tiefe Einblicke in die Hintergründe der Anforderungen und die Umsetzbarkeit der Anforderungen und Spezifikationen für Dichtungen. Die Teilnehmer sind im Anschluss in der Lage, Sauberkeitsanforderungen an Dichtungen zu beurteilen bzw. sinnvoll zu erstellen und die Ergebnisse von Sauberkeitsprüfungen zu bewerten, um entsprechend notwendige Maßnahmen einzuleiten zu können.

Teilnehmerkreis

Das Seminar bietet für alle Personen eines Unternehmens, die mit dem Thema Technische Sauberkeit und der Umsetzung im eigenen Unternehmen oder für Kunden konfrontiert werden, grundlegende Kenntnisse rund um die Technische Sauberkeit im Allgemeinen und speziell für Dichtungen. Das Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwickler, Produktions- und Qualitätsmitarbeiter, Vertriebsingenieure, sowie Mitarbeiter und Verantwortliche im operativen oder strategischen Einkauf und Produktmanagement.

Referent

Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Simone Frick |  seals’n‘finishing
Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Simone Frick

Simone Frick war nach ihrem Studium und anschließender vierjährigen Vertriebstätigkeit 18 Jahre im Produktmanagement für Dichtungen und deren Veredelungen für einen weltweit agierenden Dichtungshersteller tätig und als Produktmanagerin maßgeblich für den Aufbau des Firmen Gesamtkonzeptes zur Technischen Sauberkeit verantwortlich. Parallel dazu war sie über sechs Jahre als Obfrau (Convenor) der nationalen und internationalen O-Ring Normung aktiv und von 2009 – 2016 als Lehrbeauftragte für Dichtungstechnik an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, DHBW in Stuttgart tätig.
Seit September 2018 ist sie selbständige, unabhängige Beraterin für Dichtungen, deren Beschichtung, Behandlung, Kennzeichnung und Technische Sauberkeit unter dem Namen seals’n’finishing.

Ihr Kontakt

Sefanie Wüst

Stefanie Wüst
Projektmanagement AKADEMIE

Tel.: +49 (0)621 7176888-2
E-Mail: swuest@isgatec.com

Seminarnummer SDD 08
Termin
09.07.2019, 09:00 bis 16:30 Uhr

weitere Termine

» 21.10.2019

Intensivseminar

ODER:
» Dieses Seminar INHOUSE anfragen

Teilnahmegebühr
€ 650,00 (zzgl. MwSt.)

Veranstaltungsort

Hotel Mercure Mannheim am Friedensplatz

Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim

Telefon: +49 (0) 621 - 97670 0
Telefax: +49 (0) 621 - 976701670

» https://www.accorhotels.com/de/hotel-B0R0-mercure-mannheim-am-friedensplatz/index.shtml

 

Sie benötigen eine Übernachtung im Tagungshotel?

Bitte wenden Sie sich direkt an das Tagungshotel. Reservierungen werden von uns nicht übernommen. Der Übernachtungspreis richtet sich nach dem aktuellen Tagespreis. Wir haben keinen Einfluss darauf.

Bei der Veranstaltungsreihe "ISGATEC FORUM" stellen wir ein Abrufkontingent zur Verfügung (Fester Preis siehe Veranstaltung/Klappfenster). Bitte rufen Sie dieses Stichwort direkt bei Buchung im Hotel ab mit dem entsprechenden Stichwort. Weitere Details bei den Veranstaltungsinformationen.

Anreise mit dem Auto: Sie erreichen das Hotel auf dem besten Weg über die A656 in Richtung Mannheim Zentrum. Das Hotel befindet sich nach dem Technoseum direkt auf der rechten Seite.

Anreise mit der Bahn: Vom Hauptbahnhof Mannheim mit der Linie 6 oder 9 Richtung SAP Arena/Maimarktgelände, Neuostheim, Ausstieg Luisenpark/Technomuseum. Hotel schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite.

© ISGATEC GmbH 2019