Dossiers - Branchendossier Elektronik / Elektrotechnik

In diesem Dossier sammeln wir interessante Konzepte, Projekte, Produkte und Dienstleistungen und bieten damit eine fokussierte Plattform für alle Konstrukteure, Einkäufer, Qualitätsmanager und Instandhalter, die sich vertieft mit der Elektronikbranche auseinandersetzen wollen.

Hinweis zur Benutzung:  
Zur Suche nach einzelnen Unternehmen empfehlen wir Ihnen die Volltextsuche in unserer Suchmaschine.  Bitte nutzen Sie zur Navigation den Back-Button Ihres Browsers um nach Ansicht eines Beitrages zurück zum Dossier zu kommen.

News

27.01.2020

Mit der neuen PCU bietet Plasmatreat auch für den Open-Air-Plasmaprozess eine neue Prozesskontrolle an.

Reproduzierbare Prozessabläufe, eine hohe Systemzuverlässigkeit, geringe Fertigungstoleranzen, stabile Qualitätsniveaus und datengestützte Automatisierung sind gängige Prozessvorgaben in der heutigen Elektronikfertigung. Diese Vorgaben und die dazugehörige Nachverfolgbarkeit sind nur mit einer exakten Prozesssteuerung und -kontrolle möglich. Mit der PCU lassen sich reproduzierbare Ergebnisse beim Einsatz von Open-Air-Plasma in der Elektronikfertigung sicherstellen und  alle Prozessdaten werden in Echtzeit bereitgestellt. Das neu gestaltete HMI sorgt gleichzeitig für eine hohe Zugänglichkeit der Daten. Darüber hinaus werden die Prozessdaten geloggt und stehen für eine spätere Auswertung und Nachverfolgbarkeit zur Verfügung. Einen reproduzierbaren Prozess erreicht man nur, wenn sichergestellt werden kann, dass jedes Bauteil mit der gleichen Plasmaintensität behandelt wurde. Diese Reproduzierbarkeit muss auch über eine Anlage hinaus gewährleistet sein, sodass in allen Fertigungslinien die gleiche Qualität erreicht wird. Die Steuereinheit ist im Hinblick auf eine Industrie 4.0-Nutzung für den Einsatz in intelligenten Prozesslinien konzipiert. Ihre Anbindung erfolgt über EtherCAT / CANopen gateway. Damit sind die Schnittstellen so definiert, dass sie für Automationssysteme, wie z.B. Roboter, verwendet werden können. Auch eine Integration in bestehende Prozesslinien ist möglich. Je nach Art und Anzahl der eingesetzten Plasmadüsen lassen sich bis zu vier Plasma-Control-Units hintereinanderschalten. Auf diese Weise lässt sich ein modularer Aufbau realisieren, bei dem die einzelnen Plasmadüsen weiterhin separat geschaltet und angesteuert werden können (Plasma- Switch-Automatic - PSA).

Plasmatreat GmbH, PCU.
23.01.2020

Mit Vitralit® UC 1536 bietet Panacol einen weiteren halogenarmen Klebstoff für die Elektronikindustrie an. Aufgrund seines geringen Ionengehalts eignet er sich z.B. für die Verarbeitung von Halbleitern.

Der Klebstoff basiert auf Epoxidharz und härtet unter UV-Licht sehr schnell aus. Aufgrund seiner Standfestigkeit eignet er sich speziell für Anwendungen, die Formstabilität im Produktionsprozess erfordern.  Durch Licht im UVA-Bereich von 320 nm bis 390 nm lässt sich der Klebstoff in wenigen Sekunden aushärten. Mit passenden Aushärtegeräten des UV-Geräteherstellers Hönle sind für die Verarbeitung von Vitralit® UC 1536 maßgeschneiderte Lösungen für jede Anwendung aus einer Hand erhältlich. Nach der Aushärtung weist Vitralit® UC 1536 eine optisch klare und hochglänzende Oberfläche auf, die sehr hart und dadurch kratzfest ist. Der Klebstoff bleibt auch bei hoher Temperaturbelastung vergilbungsstabil und behält seine hervorragende Transparenz. Mit einem sehr geringen Ionengehalt eignet er sich zur Fixierung von Halbleitern. Aktuell wird er erfolgreich zur Verklebung von Glaslinsen auf CMOS-Sensoren eingesetzt.

Panacol-Elosol GmbH, Vitralit® UC 1536.

Fachartikel