Dossiers - Branchendossier Automotive

Die Automobil-Industrie ist ein wichtiger Treiber für den Bereich Dichten. Kleben. Polymer. und stellt hohe Anforderungen an Lösungen aus diesen Bereichen. In diesem Dossier sammeln wir deshalb interessante Konzepte, Projekte, Produkte und Dienstleistungen und bieten damit eine fokussierte Plattform für alle Konstrukteure, Einkäufer, Qualitätsmanager und Instandhalter, die sich vertieft mit dieser Branche auseinandersetzen wollen.

Hinweis zur Benutzung:  
Zur Suche nach einzelnen Unternehmen empfehlen wir Ihnen die Volltextsuche in unserer Suchmaschine der Dichtungs-, Klebe- und Polymertechnik.  Bitte nutzen Sie zur Navigation den Back-Button Ihres Browsers um nach Ansicht eines Beitrages zurück zum Dossier zu kommen.

News

06.11.2018

Mit der Spritzgießverarbeitung von 2K-Flüssigsilikonkautschuken (Liquid Silicone Rubber LSR) bringt Pöppelmann K-TECH®  eine Kunststofflösung für Bauteile mit sehr hohen Dichtigkeits- und Temperaturanforderungen auf den Markt.

Bei dem neu von Pöppelmann K-TECH®  implementierten Material wird im 2K-Spritzgussverfahren zunächst die Hartkomponente (Thermoplast) gespritzt, danach die Weichkomponente LSR aufgespritzt. Die 2K-LSR-Technologie ermöglicht es, unterschiedliche Materialien in einem Verfahren prozesssicher und vollautomatisch zu umspritzen. Weitere Montageschritte entfallen. Je nach Materialpaarung kann neben der Dichtungsfunktion ein chemischer Haftverbund zwischen Hart- und Weichkomponente erzielt werden. Der vollautomatische, einstufige Prozess verfügt bei hohen Stückzahlen über eine hohe Wirtschaftlichkeit. Das LSR weist gute Eigenschaften im Druckverformungstest auf und zeichnet sich durch gute Witterungs-, Alterungs- und UV-Beständigkeit sowie Geruchsneutralität aus. Es ermöglicht ein sicheres Abdichten bei hohen Toleranzen. Die 2K-LSR-Technologie ist besonders für die Automobilindustrie interessant, denn die damit hergestellten Lösungen bieten zuverlässigen Schutz vor Feuchtigkeit, Chemikalien sowie hohen und tiefen Temperaturen. Sie eignet sich darüber hinaus auch für Branchen und Bereiche wie Elektronik, Elektrik, Energie, Haushalt, Transport, Medizin & Kosmetik und mehr.

Pöppelmann GmbH & Co. KG, Spritzgießverarbeitung von 2K-LSR.
31.10.2018

Der neue Klebstoff ergo.® 1675 von Kisling für den Bereich Kunststoff & Composite zeichnet sich durch einen schnellen Kraftaufbau aus und ist dank seiner guten Haftung auf unterschiedlichen Materialien vielseitig beim strukturellen Kleben einsetzbar.

Der standfeste 2K-Methacrylat-Strukturklebstoff bietet mit seiner guten Haftung auf Composites, Metallen und verschiedenen Kunststoffen neue Möglichkeiten hinsichtlich Konstruktion und Materialpaarung. Typische Zugscherfestigkeiten liegen bei 25 N/mm2 . Trotz seiner hohen Steifigkeit von 780 N/ mm2  weist ergo.® 1675 mit einer Bruchdehnung von 85% eine hohe Zähigkeit auf. Diese Eigenschaft ermöglicht die Aufnahme von Spannungen – erzeugt durch große Unterschiede in der Wärmeausdehnung verschiedener Materialien – oder auch die dauerhafte Kompensation von Schwingungen. Auch bei hohen Temperaturen ist der 10:1-Strukturklebstoff einsetzbar. Bei 80 °C werden noch über 50% der Ausgangsfestigkeit erreicht. Der schnelle Kraftaufbau bis zur Handfestigkeit sorgt für eine effiziente Verarbeitungszeit in der Serienfertigung. Innerhalb von 5 min. ist eine Festigkeit von bis zu 10 N/ mm2  erreicht. Bei der Entwicklung wurde zudem besonderes Augenmerk auf die Arbeitssicherheit gelegt. So ist Klebstoff nahezu geruchslos und schwer entzündlich. Er ist in handelsüblichen 10:1-Doppelkartuschen oder diversen Großgebinden (auf Anfrage) erhältlich.

Kisling Deutschland GmbH, ergo.® 1675.

Fachartikel