Aktuelles / Entwicklungen - Unternehmen / Markt

21.08.2015

Die Bodo Möller Chemie hat für ihr polnisches Klebstoffanwendungslabor die ZulassungnachDIN 6701-2 zum Kleben im Schienenfahrzeugbau erhalten. Dort werden Klebstoffsysteme und -verbindungen auf Zugscherfestigkeit, Schälfestigkeit, UV-Resistenz, Leitfähigkeit und Widerstand gegen Korrosion und andere Umwelteinflüsse nach den jeweiligen Rail- bzw. Automotive-Industriestandards getestet.

17.08.2015

Dr. Mike Wehmeier wurde zum Geschäftsführer der Hilger u. Kern GmbH für den Bereich Vertrieb und Marketing bestellt. Er ist damit für die internationale Vertriebsleitung der Hilger u. Kern Gruppe verantwortlich, soll die internationale Ausrichtung weiter vorantreiben und den Geschäftspartnern kompetent zur Seite stehen.

Hilger u. Kern GmbH, Vervollständigung Geschäftsführung mit Dr. Mike Wehmeier
14.08.2015

Die KISTENPFENNIG AG ist  mit der IPH Gruppe eine strategische Allianz eingegangen. Beide sind technische Handelsunternehmen deren Sortimente sich ideal ergänzen. Die Allianz von ZITEC Deutschland und KISTENPFENNIG erzielt einen Umsatz von 250 Mio. Euro und ist noch von den Kartellbehörden zu genehmigen.

11.08.2015

Für die Umsetzung der neuen Elastomerleitlinie bis zum 31.12.2016 ist eine zeit- und kostenaufwändige toxikologische Bewertung von Rohstoffen, die z.B. in Elastomerbauteilen für die Trinkwasserversorgung verwendet werden, notwendig. Nach diversen Interventionen des wdk, wurde nun vom UBA ein Entwurf vorgelegt, der eine Übergangsregelung bis zum  31.12.2021 enthält. Zudem werden Ergebnisse aus GC-MS-Screening-Versuchen für eine Risikoabschätzung akzeptiert. Das gilt nur für den Übergangszeitraum und ist auf Stoffe der Positivliste Teil 2 beschränkt.

09.07.2015

Am 9. Juli 2015 übernahm NETZSCH-Gerätebau GmbH die Firma GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH in Ahlden, um führender Hersteller von Hochlast-DMAs (Dynamisch-Mechanischen-Analyse) zu werden. Die Geräte von GABO sind Standard in der Gummiprüfung und Reifenprüfung. Die Hochtemperatur DMA von GABO (bis 1.500 °C) ist einzigartig auf der Welt.

10.06.2015

Ab 1. September 2015 firmiert Bayer MaterialScience unter dem neuen Namen Covestro. Bayer beabsichtigt Covestro bis Mitte 2016 an die Börse zu bringen. Das Unternehmen versteht sich als innovationsgetriebenes Polymer-Unternehmen mit führenden Marktpositionen, modernsten Produktionsanlagen und mit führender Prozesstechnologie.

Patrick Thomas, Bayer MaterialScience wird zu Covestro
20.05.2015

Ab sofort ist der Entwurf der Richtlinie VDI 3469 zur Emissionsminderung bei Herstellung und Verarbeitung von Fasermaterialien, die Feinstäube verursachen und damit die Luftqualität in Innenräumen beeinträchtigen, mit fünf neuen Blättern veröffentlicht. In Blatt 1 (Grundlagen) der Richtlinie werden Verfahren beschrieben und beurteilt, durch die die Emission faserförmiger Stäube vermieden oder gemindert wird. Die Folgeblätter gelten nur im Zusammenhang mit dieser Richtlinie.

Richtlinie VDI 3469, Emissionsminderung; Herstellung und Verarbeitung von Fasermaterialien
19.05.2015

EagleBurgmann in Wolfratshausen/Eurasburg bildet seit 50 Jahren an diesem Standort aus. Mehr als 750 Industriemechaniker, technische Produktdesigner und Industriekaufleute wurden qualifiziert ausgebildet. CAD- und CNC-Schulungen, sozialpädagogische Seminare und regelmäßiger innerbetrieblicher Unterricht komplettieren die Fachausbildung. Zudem bietet das Unternehmen die Möglichkeit, im Rahmen des dualen Studiums, Maschinenbau an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) zu absolvieren.

EagleBurgmann Germany GmbH & Co. KG, Jubiläum, 50 Jahre Fachausbildung
30.04.2015

Durch die jüngste Investition in eine dritte Produktionsanlage zur Herstellung von Polyaryletherketon (PAEK) hat Victrex seine Produktionskapazität um 70% auf über 7.000 Tonnen p.a. erhöht. Zusätzlich wurden die Bereiche APTIV®  Folien, Rohre und Tapes sowie medizinische Komponenten ausgebaut, wodurch man Komplettlösungen anbieten kann. Insgesamt sieht das Unternehmen ein Gesamtmarktpotenzial für PAEK von 80.000 Tonnen.

Victrex Europa GmbH, Produktionsanlage Polyaryletherketon (PAEK)
02.04.2015

Die Trelleborg Sealing Solutions bietet ein ServicePlusTM  Programm an, bei dem die Kunden Unterstüt­zung in Bereichen Beschaffung, Fertigung, Montage und Logistik erhalten. Dadurch sollen die Prozesskosten und die Durchlaufzeiten der Kunden gesenkt und so die Produktivität gesteigert werden. Im Zuge der Analysen werden die sich ständig ändernden Bedürfnisse an Dichtungslö­sungen eruiert und dann passende Service­programme angeboten.

Trelleborg Sealing Solutions, ServicePlusTM
© ISGATEC GmbH 2019