Aktuelles / Entwicklungen - Klebetechnik / Flüssigdichtsysteme

23.03.2017
Easy-Mix RK.

Der Weicon Easy-Mix RK eignet sich für die Verklebung der verschiedensten Kunststoffe. Der schnellhärtende, lösemittelfreie Struktur- und Konstruktionsklebstoff auf Basis von MMA (Methylmethacrylat) härtet hochfest und zähelastisch aus. Er ist schlagfest und hält sowohl statischen als auch dynamischen Belastungen stand. Spezielle Füllstoffe (Glaskugeln) sorgen für eine konstante Klebefuge von ca. 0,25 mm. Der Klebstoff erlaubt eine max. Spaltüberbrückung von 1mm und haftet sehr gut auf den verschiedensten Kunststoffen.  Es lassen sich auch schwer zu verbindenden niederenergetischen Kunststoffen, wie PE oder PP, verkleben.

Der Klebstoff eignet sich speziell für die Verklebung von Verbundwerkstoffen und Metall und ist im nicht ausgehärteten Zustand punktschweißfähig. Darüber hinaus kann er bei Kunststoffen, Keramik, Glas, Stein oder Holz zum Einsatz kommen und eignet sich für Verklebungen, bei denen größere Toleranzen überbrückt werden müssen. Durch spezielle Füllstoffe wird eine konstante und prozesssichere Klebefuge von min. 0,20 bis 0,25 mm erreicht.

PM WEICON GmbH & Co. KG, Easy-Mix RK.
22.03.2017

Kennzeichen der neuen LED-Flächenstrahler-Generation DELOLUX 20 und DELOLUX 202 sind höhere Intensitäten von bis zu 2.000 und 1.000 mW/cm² sowie Betrieb und Steuerung mit dem neu entwickelten DELOLUX pilot per Touch-Display. Aufgrund ihrer schlanken Bauform lassen sich beliebig viele Lampen-Module vom gleichen Typ aneinanderreihen und große Klebflächen homogen aushärten.

Sowohl DELOLUX 20 als auch DELOLUX 202 mit einer Wellenlänge von 400 nm wurden weiterentwickelt. Sie verfügen jetzt über deutlich höhere Intensitäten, welche über die gesamte Belichtungsfläche gleichmäßig verteilt sind. Die Lichtaustrittsfläche der Lampenköpfe beträgt 100 x 100 bzw. 200 x 50 mm². Das neu entwickelte Basisgerät DELOLUX pilot vereint sowohl die Steuerung als auch die Stromversorgung von bis zu vier Lampenköpfen in einem System. So konnten die bis zu fünf notwendigen Geräte auf eins reduziert werden. Der große Touchscreen ist speziell auf industrielle Fertigungsbedingungen ausgelegt und bietet optimales Handling sowie Lesbarkeit auch unter schwierigen Bedingungen. Die individuellen Benutzerprofile mit definierbaren Rechtestrukturen erlauben dem Nutzer eine optimale Prozessqualität. Dabei sind die Bediensprachen profilabhängig einstellbar.

DELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA, neue LED-Flächenstrahler-Generation.
20.03.2017
Neuer Klebstoff mit hoher Temperaturbeständigkeit.

Der neue Klebstoff Weicon Easy-Mix HT 180 bietet eine hohe Temperaturbeständigkeit bis +180 °C und eignet sich so auch für Anwendungen im Bereich der Pulverbeschichtung, in Metall-, Leicht-, Maschinen- und Schiffsbau sowie in der Elektrotechnik. Das  2K-Epoxidharz hält kurzfristig (bis zu einer Stunde) Temperaturen bis +230°C stand. Er ist hochviskos und ablauffest und eignet sich somit auch für vertikale Verklebungen. Er ist zudem stoß- und schlagfest, verfügt über eine lange Topfzeit, härtet bei Raumtemperatur und ist nach der Aushärtung mechanisch bearbeitbar.

Der Klebstoff eignet sich speziell für die Verklebung von Verbundwerkstoffen und Metall und ist im nicht ausgehärteten Zustand punktschweißfähig. Darüber hinaus kann er bei Kunststoffen, Keramik, Glas, Stein oder Holz zum Einsatz kommen und eignet sich für Verklebungen, bei denen größere Toleranzen überbrückt werden müssen. Durch spezielle Füllstoffe wird eine konstante und prozesssichere Klebefuge von min. 0,20 bis 0,25 mm erreicht.

PM WEICON GmbH & Co. KG, Neuer Klebstoff mit hoher Temperaturbeständigkeit.
22.02.2017

Der neue 3M AU-205 Epoxidharz Klebstoff-Film ermöglicht eine präzise und gleichmäßige Positionierung der Dauermagneten in Elektromotoren und sorgt so für eine Optimierung des Wirkungsgrads. Damit bietet der Klebstoff-Film ein interessantes Potenzial für alle Elektromotoren – vom Automobilbau bis zu mechatronischen Systemen.  Der Klebstoff-Film ist RoHS- und REACH-konform sowie VOC-frei.

Die Leistungsfähigkeit von Elektromotoren hängt u.a. davon ab, wie die Dauermagneten auf den Statoren befestigt sind: Bei Fügungen mit herkömmlichen Flüssigklebstoffen muss der Luftspalt zwischen Rotor und Magnet groß genug sein, um eine eventuell ungleichmäßige Klebung auszugleichen. Dieser Sicherheitsfaktor im Luftspaltdesign geht zu Lasten des Wirkungsgrads. Der neue Klebstoff-Film ermöglicht es, den Luftspalt auf ein Minimum zu verkleinern und somit den Energieaufwand für den Laufantrieb zu verringern. Die sichere und effiziente Befestigung reduziert den Aufwand bei der Positionierung des Materials. Denn die für Flüssigklebstoffe erforderlichen Misch- und Dosieranlagen sowie Messeinrichtungen werden nicht benötigt. Zugleich ist sichergestellt, dass während oder nach der Verklebung kein Klebstoff seitlich austritt und somit zu Nacharbeiten oder Ausschuss führen kann. Ein weiterer Vorteil des Klebstoff-Films ist die unkomplizierte Lagerung, da kein Einhalten einer Kühlkette für eine Haltbarkeitsdauer von sechs Monaten ab Zeitpunkt der Fertigung erforderlich ist. Eine Lagerung unter 23 °C verlängert die Haltbarkeitsdauer. Bei einer Lagerung von 4 °C beträgt sie bis zu zwei Jahren.

3M Deutschland GmbH, AU-205 Epoxidharz Klebstoff-Film.
25.01.2017

SUBSTRATEC (www.substratec.com) – eine kostenlose, unabhängige Online-Suchmaschine für Klebstoffsysteme (Klebstoffnavigator) – bietet dem professionellen Anwender eine schnelle Vorauswahl passender Klebstoffe, wichtige Produktinformationen und eine direkte Kontaktmöglichkeit zu relevanten Lieferanten.

Professionelle Anwender, die zwei oder mehrere Substrate miteinander verkleben wollten, standen bisher vor einer komplizierten und unübersichtlichen Suche nach den optimalen Klebstoffen und den entsprechenden Lieferanten. Der Klebstoffnavigator vereinfacht diesen Suchprozess. Orientiert an den Bedürfnissen des Marktes, liefert die Online-Suchmaschine unabhängige Klebstoffbewertungen, eine transparente Marktübersicht und einen schnellen, direkten Zugang zu Lieferanten. Bei der Suche werden sowohl die relevanten Parameter im Verklebungsprozess berücksichtigt, als auch chemische und physikalische Klebstoffeigenschaften vor, während und nach der Verarbeitung. Ein Algorithmus filtert die passenden Klebstoff- und Lieferantenempfehlungen und bewertet diese nach Relevanz (in 0-99%). Die Nutzung ist für den Anwender kostenlos. Sie bietet zusätzlich eine Projektunterstützung online und offline, den Zugang zu den neuesten technischen Datenblättern sowie zu einer aktuellen Wissensdatenbank. Allgemeine Informationen zur Klebstoffbranche und ein Forum sind bereits im Aufbau.

Substratec, Online-Suchmaschine für Klebstoffsysteme.
24.01.2017

Das E-Commerce Start-up selmundo wendet sich mit einem neuen Webshop gezielt an Unternehmen, die professionelle Klebeprodukte und entsprechendes Zubehör benötigen. Mit dem Ziel, Kundenbedürfnisse in Zeiten der Industrie 4.0 noch besser und schneller zu bedienen, wurde eine Strategie erarbeitet und ein Team aufgestellt. Oliver Denhardt führt die Geschäfte der neugegründeten selmundo GmbH.

Übersichtlichkeit, Vergleichbarkeit und Orientierung an Kundenbedürfnissen waren maßgeblich bei der Erstellung des Webshops. So helfen transparente Kategorien, Suchmasken, Sortieroptionen und detaillierte technische Daten Einkäufern dabei, eigenständig zur Lösung für ihre Anwendungen zu gelangen. Das laufend erweiterte Sortiment umfasst neben Marken wie 3M, tesa, AFTC oder Müroll und Monta alternativ auch günstige Eigenmarken. Von Klebeprodukten für Verpackung und Versand bis hin zu Industrielösungen zum Abdecken oder Schützen ist mitsamt Zubehör bereits ein breites Spektrum abgedeckt.

16.01.2017

Für die fachgerechte Prüfung von Klebstoffen und Klebverbindungen hat der Industrieverband Klebstoffe e. V. (IVK) ein neues Online-Tool entwickelt, das auf www.klebstoffe.com zur Verfügung steht. In dieser Datenbank  sind klebtechnisch relevante Normen, Richtlinien und weitere wichtige Bestimmungen zusammengefasst. Die Liste besteht aktuell aus mehr als 750 einzelnen Dokumenten und umfasst nicht nur die einschlägigen deutschen, europäischen und internationalen Normen (DIN, EN, ISO), sondern auch solche, die nicht oder nicht allein für die Verwendung im Bereich Kleben erstellt wurden, sich hier aber mittlerweile etabliert haben.

Alle Dokumente werden hinsichtlich der jeweiligen Klebstoffart, dem Anwendungsgebiet und der Aussage der Dokumente kategorisiert. Via Suchfunktionen können Anwender gezielt nach den für sie relevanten Themen recherchieren. Eine Kurzbeschreibung des Dokumenteninhalts gibt erste wertvolle Hinweise hinsichtlich der Relevanz für die jeweilige Fragestellung bzw. der konkreten Prüfanforderungen. Soweit das Dokument frei verfügbar ist, verweist ein Link zum Originaldokument. Bei kostenpflichtigen Dokumenten ist ein Link zu der entsprechenden Bezugsquelle angegeben. Damit die Normentabelle stets auf dem neuesten Stand bleibt, wird sie vom IVK in Zusammenarbeit mit der DIN Software GmbH und dem Beratungsunternehmen KLEBTECHNIK Dr. Hartwig Lohse e. K. kontinuierlich aktualisiert.

Industrieverband Klebstoffe e. V., ein neues Online-Tool.
10.01.2017

Die neuen 3M Low-VOC Klebebänder wurden als emissionsarme Klebelösungen zur Verbesserung der Luftqualität im Innenraum von Fahrzeugen entwickelt. Die Klebebänder 98010LVC und 99015LVC entsprechen der VDA 278 Testnorm und erreichen VOC-Werte < 100ppm. Zusätzlich wurden die Klebebänder auch gemäß JAMA-Standard des japanischen Automobilverbandes getestet.

Die dünnen, doppelseitigen Low-VOC Klebebänder werden als Befestigungslösungen, z.B. für Dichtungen, Ablagen, Verkleidungen, Sitzsensoren oder zur Fixierung von Dämmmaterialien, eingesetzt. Bei der Gestaltung des Innenraums helfen sie dabei, Geräusche und Gewicht zu reduzieren. Die Klebebänder auf Acrylatbasis haben eine hohe Klebkraft auf vielen hoch- und niederenergetischen Oberflächen und lassen sich leicht verarbeiten. Während sich das 3M 98010LVC als Transfer-Klebeband mit Gittergelege für großflächige Laminationsprozesse und Klebungen eignet, lässt sich das 3M 99015LVC durch seinen Papiervlies-Träger gut stanzen.

3M Deutschland GmbH, 3M Low-VOC Klebebänder.
30.11.2016

Auf der BAU 2017 zeigt Lohmann verschiedene Klebelösungen, die den Anforderungen der Bauindustrie Rechnung tragen. Die neue Generation des Dampfsperrenbandes  DuploCOLL®  21117 wird z.B. zur luftdichten Verklebung von Bahnüberlappungen und Durchdringungen im Dachausbau eingesetzt. Eine Vereinfachung in der Anwendung der bekannten Variante der Trockenverglasung mit Klebeband (Dry Static Bonding (DSB)) ist DuploCOLL®  SLIDE. Und für das Dry Static Bonding Wood werden die neuen Klebebänder DuploCOLL®  56053 und 56055 vorgestellt.

Kennzeichen der Dampfsperrenbänder ist ihr „All-in-one“-Charakter. So muss das Trennpapier nicht abgezogen werden, womit das lästige Abziehen und Entsorgen des Liners entfällt. Das Tape lässt sich bereits ab -10 °C applizieren und hat eine starke Anfangshaftung auf den unterschiedlichsten Substraten. Die schnelle Verarbeitung durch integrierten Fingerlift, Zeitersparnis und Lösemittelfreiheit zeichnen das Klebeband zusätzlich aus. Eine Vorfixierung der Dampfbremsbahnen durch doppelseitige Klebung ist ebenfalls möglich. „New Generation“ erfüllt außerdem die Anforderungen der DIN 4108/7, ENEV und EC1. Um ein Nachklotzen der Verglasung zu ermöglichen, wurde das im Flügelrahmen verwendete Klebeband bislang mit Wasser besprüht. Auf dem Wasserfilm konnte die Scheibe dann in die gewünschte Position „verklotzt“ werden. Dabei besteht jedoch das Risiko, ein falsch dosiertes Wassergemisch einzusetzen. Hier setzt das SLIDE System an. Es ermöglicht ein Verklotzen ohne die Verwendung von Wasser. Dabei wird parallel zum etablierten DSB-Band ein zweites, dickeres Band im Rahmen der Extrusion auf das Profil appliziert. Das übliche Verklotzen ist somit serienmäßig und ohne weitere Maßnahmen möglich. Das Dry Static Bonding Wood (DSB Holz) bietet die Möglichkeit, Abdichtung und statische Optimierung der Holzfenster in einem Arbeitsgang zu verbinden. Der Einsatz der beiden neuen Klebebänder DuploCOLL® 56053 und 56055 (1,3 bzw. 2 mm dick) ermöglicht es, in einem Arbeitsgang abzudichten, die Profilsteifigkeit zu erhöhen und Beschläge sowie Eckverbindung zu entlasten. Die Verwendung erfolgt auf dem lackierten Holz und kann nach der neuen Richtlinie des ift-Rosenheim VE 08/ T5 geprüft werden.

Lohmann GmbH & Co. KG, zeigt auf BAU 2017 verschiedene Klebelösungen.
16.11.2016

Die neue Generation der 3M VHB-Klebebänder bietet eine hohe Soforthaftung, eignet sich für Multi-Material-Mixe und widersteht kurzfristig hohen Temperaturen bis zu +230 °C. Diese GPH-Serie basiert auf einem Acrylat-Klebstoff, der eine starke Soforthaftung auf einer Vielzahl von hoch- und mittelenergetischen Oberflächen wie Metall, Glas, Keramik und Kunststoffen, z.B. Hart-PVC, ABS oder Polycarbonat, erlaubt. Da die Bauteile schnell wieder bewegt und weiterverarbeitet werden können, verkürzt sich der gesamte Produktionsprozess.

Der Einsatzbereich für die neuen Klebebänder reicht von der Metallverarbeitung, über den Maschinen- und Sonderfahrzeugbau, den Tür- und Fensterbau bis zur Anwendung bei der Konstruktion von Schildern, Displays, Lichtreklamen und Haushaltsgeräten – die nahezu unsichtbaren Produkte ermöglichen zuverlässige und ästhetische Verbindungen ohne Nieten und Schrauben.  Die Klebebänder der GPH-Serie sind in verschiedenen Abmessungen erhältlich

3M Deutschland GmbH, VHB-Klebebänder der GPH-Serie.
© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum