> mehr" />
15.11.2018, 09:00 bis 16:30 Uhr
Werkstoffe & Verarbeitung

Seminar Silikon – ein Werkstoff fast ohne Grenzen (Eigenschaften, Verarbeitungsformen, Techniken und Anwendungsbereiche)

Die unglaubliche Erfolgsgeschichte des Silikons setzt sich fort. Ob beispielsweise in der Medizintechnik, der Elektronik oder Automobilindustrie, das breite Anwendungsspektrum, aber auch die unterschiedlichen Produktformen bieten Möglichkeiten für innovative Lösungen. Wenn die Entscheidung für den Werkstoff getroffen wurde sind weitere Entscheidungsprozesse unabdingbar. Wird HTV-, LSR-, RTV-Silikon, homogenes, geschäumtes, ein- oder zweikomponentiges Silikon verwendet und wie wird das Material verarbeitet.

Seminarinhalte

  • Historie und Entwicklung
  • Silikone und ihre Eigenschaften
  • Produktarten und Verarbeitungstechniken
    - HTV – hochtemperaturvernetzend
    - LSR – Liquid-Silicon-Rubber / Flüssigsilikone
    - RTV – raumtemperaturvernetzend
    - Mehrkomponenten-Silikone
    - Oberflächenbehandlung
  • Ausgesuchte Märkte und Anwendungen
    - Medizintechnik
    - Luft- und Raumfahrt
    - Fahrzeugindustrie
    - Elektro-, Elektronikindustrie

Ziel des Seminars

Das Seminar bietet den Teilnehmern einen Überblick über die Möglichkeiten, aber auch Grenzen dieses Werkstoffes. Die Teilnehmer sollen in der Lage sein, Entscheidungskriterien zu definieren, die zu einer sachgerechten Auswahl von Silikonarten führen. Sie erfahren, welche unterschiedlichen Produktions- und Weiterverarbeitungsverfahren derzeit genutzt werden und erhalten Impulse für konstruktive Auslegungen.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die Silikone ein- oder verkaufen und Konstrukteure, die einen Überblick über die Werkstoffe und Produktionsverfahren und ihre Grenzen erhalten wollen.

Referent

Dieter Hanke
Dipl.-Ing. Dieter Hanke

Projektmanager, anwendungstechnischer Kundenberater für die Branchen Automobilindustrie, Chemie, Pharmazie, Medizin und den Dentalbereich. Dabei auch Mitwirkung bei der Entwicklung und Fertigungsplanung sowie Festlegung der Fertigungseinrichtungen. Besondere Berufserfahrung in der Fertigungsoptimierung und Gestaltung von prozessoptimierten Fertigungsabläufen. Produktionserfahrung seit 1976 durch Konstruktion von Membranwerkzeugen und Umstellung der Fertigung von CM- auf IM-Technologie

Ihr Kontakt

Sefanie Wüst

Stefanie Wüst
Projektmanagement AKADEMIE

Tel.: +49 (0)621 7176888-2
E-Mail: swuest@isgatec.com

Seminarnummer WEV 03
Termin
15.11.2018, 09:00 bis 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 590,00 (zzgl. MwSt.)

Veranstaltungsort

Hotel Mercure Mannheim am Friedensplatz

Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim

Telefon: +49 (0) 621 - 97670 0
Telefax: +49 (0) 621 - 976701670

» https://www.accorhotels.com/de/hotel-B0R0-mercure-mannheim-am-friedensplatz/index.shtml

 

Sie benötigen eine Übernachtung im Tagungshotel?

Gerne übernehmen wir für Sie bei den offenen Seminaren die Buchung. Der Übernachtungspreis im Tagungshotel beträgt pro Nacht inkl. Frühstück € 125,00 Netto.

Bei der Veranstaltungsreihe "ISGATEC FORUM" stellen wir ein Abrufkontingent zur Verfügung (Aktueller Preis siehe Veranstaltung/Klappfenster). Bitte rufen Sie dieses direkt im Hotel ab mit dem entsprechenden Stichwort. Weitere Details bei den Veranstaltungsinformationen.

Anreise mit dem Auto: Sie erreichen das Hotel auf dem besten Weg über die A656 in Richtung Mannheim Zentrum. Das Hotel befindet sich nach dem Technoseum direkt auf der rechten Seite.

Anreise mit der Bahn: Vom Hauptbahnhof Mannheim mit der Linie 6 oder 9 Richtung SAP Arena/Maimarktgelände, Neuostheim, Ausstieg Luisenpark/Technomuseum. Hotel schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite.

© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum