13.11.2018, 09:00 bis 16:30 Uhr
Werkstoffe & Verarbeitung

Seminar Geschäumte Elastomere und Schaumkunststoffe

In allen Bereichen des Lebens begegnen uns geschäumte Elastomere und Schaumkunststoffe ob im Kühlschrank als Wärmedämmung, in elektronischen Geräten wie Handys als Dichtelement und zum Schutz der Elektronik vor Stößen und
Erschütterungen oder als Trittschallschutz in Wohngebäuden. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten sind so zahlreich und komplex wie die zum Einsatz gelangenden geschäumten Elastomere und Schaumkunststoffe.

Die typischen Anwendungsfelder der Produkte, auf unterschiedlichster Materialbasis, sind daher dämmen, dämpfen, dichten und isolieren. Ob geschäumte Thermoplaste wie PE, PP, PS und PVC oder auch die klassischen geschäumten Elastomere auf Kautschuk- Polyurethan- oder Silikonbasis, der Verwendungszweck und Einsatzbereich entscheidet darüber welches Produkt  sich optimal eignet.  Die Kenntnis der spezifischen Werkstoffeigenschaften der unterschiedlichen Materialen ist daher von essentieller Bedeutung.

Geschäumte Elastomere und Schaumkunststoffe

© Martin Dietrich

Seminarinhalte

  • Grundlegende Werkstoffeigenschaften der unterschiedlichen geschäumten Materialien (Abgrenzung, Thermoplaste, Elastomere, Duromere)
  • Dichten und spezifische Eigenschaften für die Anwendungen
  • Dämmen von Wärme, Schall und Vibrationen sowie spezifische Eigenschaften
  • Dämpfen und charakteristische Eigenschaften der Produkte und Werkstoffe
  • Rohstoffe, Herstellverfahren und Lieferformen
  • Weiterverarbeitungstechniken wie u.a. das Schneiden, Fräsen, Spalten, Formen, Kleben
  • Kritische Anwendungen, „geplante“ Reklamationen

Ziel des Seminars

Die Seminarteilnehmer erhalten einen Überblick über die Anwendungsfelder Dichten, Dämmen und Dämpfen mit geschäumten Werkstoffen. Sie lernen die spezifischen Produkteigenschaften der verwendeten Materialien kennen und sind in der Lage, den für die Anwendung optimal geeigneten Werkstoff auszuwählen. Daneben lernen Sie die Be- und Verarbeitungsmöglichkeiten von geschäumten Werkstoffen kennen.

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Konstrukteure und Entwickler, die einen Einblick in die Möglichkeiten dieser Werkstoffgruppe und ihre Grenzen erhalten wollen und Mitarbeiter in Einkauf und Verkauf.

Referent

Martin Dietrich
Dipl. Ing. (FH) Martin Dietrich

Ausgebildeter Chemielaborant, Studium der technischen Chemie an der FH Berlin, Leiter Werkstoffentwicklung. Mitarbeit in Gremien des VDI und in Normausschüssen. Nebenberufliche Unterrichtstätigkeit in der Erwachsenenweiterbildung.

Ihr Kontakt

Sefanie Wüst

Stefanie Wüst
Projektmanagement AKADEMIE

Tel.: +49 (0)621 7176888-2
E-Mail: swuest@isgatec.com

Seminarnummer WEV 05
Termin
13.11.2018, 09:00 bis 16:30 Uhr
Teilnahmegebühr
€ 590,00 (zzgl. MwSt.)

Veranstaltungsort

Hotel Mercure Mannheim am Friedensplatz

Am Friedensplatz 1
68165 Mannheim

Telefon: +49 (0) 621 - 97670 0
Telefax: +49 (0) 621 - 976701670

» https://www.accorhotels.com/de/hotel-B0R0-mercure-mannheim-am-friedensplatz/index.shtml

 

Sie benötigen eine Übernachtung im Tagungshotel?

Gerne übernehmen wir für Sie bei den offenen Seminaren die Buchung. Der Übernachtungspreis im Tagungshotel beträgt pro Nacht inkl. Frühstück € 125,00 Netto.

Bei der Veranstaltungsreihe "ISGATEC FORUM" stellen wir ein Abrufkontingent zur Verfügung (Aktueller Preis siehe Veranstaltung/Klappfenster). Bitte rufen Sie dieses direkt im Hotel ab mit dem entsprechenden Stichwort. Weitere Details bei den Veranstaltungsinformationen.

Anreise mit dem Auto: Sie erreichen das Hotel auf dem besten Weg über die A656 in Richtung Mannheim Zentrum. Das Hotel befindet sich nach dem Technoseum direkt auf der rechten Seite.

Anreise mit der Bahn: Vom Hauptbahnhof Mannheim mit der Linie 6 oder 9 Richtung SAP Arena/Maimarktgelände, Neuostheim, Ausstieg Luisenpark/Technomuseum. Hotel schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite.

© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum