Rohstoffe, Mischungen, Halbzeuge

Aktuelles / Entwicklungen - Rohstoffe / Mischungen / Halbzeuge

20.05.2015

Die Freundenberg Sealing Technologies haben mit Hilfe von Extractables-Studien u.a. den blauen Universalwerkstoff Fluoroprene® XP sowie das Perfluorelastomere Simriz® analysiert und konnten damit ihre außerordentliche Reinheit nachweisen. Extraktmengen in Ethanol und Hexan waren nicht nachweisbar. Diese Werkstoffe erfüllen damit die in der Pharmaindustrie geltenden hohen Anforderungen an eine geringe Wechselwirkung mit pharmazeutischen Präparaten.

Freudenberg Sealing Technologies; Extractables, Reinheit; Extraktmengen
06.05.2015

Freudenberg Sealing Technologies entwickelt Membrane für die unterschiedlichsten Schutzmasken mit höchsten Ansprüchen. So bestehen Membrane für Atemschutzmasken der Feuerwehr aus einem speziellen PVMQ-Silikon, das vor Rauch und giftigen Gasen schützt. Entsprechend der Anforderungen, z.B. wenn der CO2 -Gehalt unter 0,5 Prozent bleiben muss oder wenn Schutz vor chemischen Substanzen, radioaktiven und toxischen Partikeln sowie Bakterien und Viren gefordert ist, werden die Werkstoffe individuell entwickelt.

Freudenberg Sealing Technologies Membrane für Schutzmasken
30.04.2015

Parker Prädifa hat den neuen Werkstoff nobrox® entwickelt. Im Vergleich zu Polyamiden sind Bauteile maßhaltiger und widerstandsfähiger gegenüber starker, schlagartiger Belastung. Im Vergleich zu PEEK ist der Werkstoff deutlich elastischer. Zudem hat er ein gutes Rückstellverhalten. Prädestiniert sind Einsätze in der Hydraulik, in Kraftstofftanks, aber auch in Kaffeemaschinen, wo Standzeiten um 50 bis zu 100% gesteigert wurden.

Parker Prädifa, Werkstoff nobrox®
30.04.2015

C. Otto Gehrckens hat mit dem FKM-Compound Vi 840 einen neuen kälteflexiblen Werkstoff entwickelt, der nach DVGW DIN EN 682 (Typ GBL) erfolgreich getestet wurde. Er hat die Tieftemperaturflexibilität von über -40 °C und erfüllt somit die Anforderungen der DIN EN 14141 sowie die API 6A & 6D Normen. Beständig ist die Mischung entsprechend der Norm DIN EN 13787. Damit ist der Werkstoff insbesondere für Einsätze in der Armaturen- und Gasindustrie geeignet.

C. Otto Gehrckens GmbH & Co. KG, FKM-Compound Vi 840
28.04.2015

Die Freudenberg Sealing Technologies hat sich u.a. auf Lösungen in der Medizintechnik spezialisiert. Basierend auf über 1.700 Mischungen und einer hohen Fertigungssicherheit werden Lösungen für höchste Ansprüche geboten. Beispielsweise wurden Dental Miniatur-O-Ringe als Schwingungsdämpfer für Dentalbohrer entwickelt, O-Ringe für Hochspannungserzeuger und Kühlsysteme von Computertomographen produziert und Ausgleichsmembrane für Röntgengeräte geliefert.

Freudenberg Sealing Technologies, Lösungen Health Care
23.04.2015

Das von Dyneon produzierte TFM, ein modifiziertes PTFE hat u.a. eine hohe Abdichtungseigenschaft gegenüber flüchtigen Chemikalien. Die längere Lebensdauer und damit der geringere Reinigungsaufwand erhöht die Produktivität der Anlagen. Das Einsatzspektrum reicht von der chemischen Industrie, über die Automobilindustrie, den Maschinen- und Anlagenbau bis zu Einsätzen als Kabelisolierungen für die Elektronik- und Elektroindustrie.

Dyneon GmbH Fluorpolymerlösungen für die Chemische Industrie, 3M
17.04.2015

Die Freudenberg Sealing Technologies hat einen EPDM-Kautschuk für fluidische Anwendungen entwickelt, bei dem das Ethylen zu 45% aus Zuckerrohr besteht und damit die CO2 -Bilanz wesentlich verbessert. Eingesetzt werden kann das bis 150 °C beständige Material in Dichtungen für Kühlmittel, Dampf, synthetische Hydraulikflüssigkeiten, Bremsflüssigkeiten sowie Hydraulikflüssigkeiten für Flugzeuge (Phosphatester). Es bietet zudem eine überdurchschnittliche Dichtkraft unter Druckbelastung.

Freudenberg Sealing Technologies, EPDM-Kautschuk 45% aus Zuckerrohr
09.04.2015

Ungeschmierte Anwendungen zur Kompression von trockenem Stickstoff (Taupunkt unter -50 °C) sind eine Herausforderung für die Verschleißfestigkeit von Dichtwerkstoffen. Auf der Grundlage eines hochwertigen PTFE-Matrixmaterials hat STASSKOL mit dem SK701 einen Werkstoff entwickelt, welcher bei Kompressor-Tests Laufzeiten von bis zu 17.000 Stunden erreicht hat. Dies bedeutet in der Praxis einen Dauerbetrieb von bis zu 2 Jahren in trocken laufenden Stickstoff-Kompressoren.

STASSKOL GmbH, SK701
25.03.2015

Die neue einzigartige Lötpaste Loctite GC 10 von Henkel bietet eine Temperaturstabilität von einem Jahr bei 26,5 °C bzw. von einem Monat bei bis zu 40 °C und sorgt so für eine herausragende Leistung in der Logistik- und Verarbeitungskette. Während die durchschnittliche Standzeit üblicherweise bei 1 bis 4 Stunden liegt, ermöglicht die halogen- und bleifreie temperaturstabile Formulierung von Henkel Standzeiten bis zu 24 Stunden und erfordert keine Anlaufzeit.

Henkel, Loctite GC 10
25.03.2015

In Zusammenarbeit mit einem Kompressorkomponentenhersteller hat Victrex belegen können, dass Ventilplatten aus PEEK 450GL30 in einem Erdgaskompressor einem Dauerbetrieb von zwölf Monaten standhalten, während Platten aus Stahl i.d.R. bereits nach etwa einem Monat brechen. Zudem trägt das Material zur Energieeinsparung bei, da aufgrund der besseren Verschleiß- und Oberflächenanpassung, Elastizität und Dichtheit geringere Luftstromverluste entstehen.

Victrex Europa GmbH, PEEK 450GL30
© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum

Cookie Hinweis: Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche/Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können.
Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.      » mehr erfahren