Ein Dichtungstyp für alle Medien

Ihr Kontakt

Holger Best

Holger Best
Chefredakteur / ViSdP

Tel.: +49 (0)621 7176888-7
E-Mail: hbest@isgatec.com

Bärbel Schäfer

Bärbel Schäfer
Projektmanagement MEDIEN

Tel.: +49 (0)621 7176888-3
E-Mail: bschaefer@isgatec.com

Weitere Fachartikel aus DICHT! Ausgabe 1.2014:

Kommentar:

Der allgegenwärtige „Normierungs-Wahnsinn“ schreitet weiter voran. Täglich gibt es Meldungen über geänderte Gesetze, Normen, Verordnungen, Regulierungen, Harmonisierungen – zumeist mit den Begründungen, dass damit Ungleichheiten zwischen den Nationen reduziert werden und vor allem aber die Sicherheit der Verbraucher, Anwender verbessert wird. Ist das wirklich so? Wenn man z.B. die gesamten Auswirkungen der VDI 2290 oder KTW-Zulassungen betrachtet, kommen einem erhebliche Zweifel. [...]

>> Vollständigen Kommentar in unserem BLOG lesen

Karl-Friedrich Berger (ISGATEC GmH)
Statische Dichtungen:

Die jüngsten Normen sind ein Treiber für die Entwicklung bei statischen Dichtungen und ihre Montage. Bestimmte mögliche Tendenzen werden dabei durchaus kritisch hinsichtlich der Umsetzung in der Praxis gesehen. Auf der anderen Seite steht ein breitgefächertes Lösungsangebot. Was für den jeweiligen Anwendungsfall in sinnvoll ist, sollte dabei immer eine ganzheitliche wirtschaftliche Betrachtung zeigen.

„Nicht nur in der Bereitstellung leistungsfähiger Dichtungswerkstoffe liegt heute die Herausforderung. Die Adaption der Normen in der Praxis und die Mitarbeit an neuen Normen hat bei statischen Dichtungen heute einen ebenso hohen Stellenwert.“ – Ralf Kulessa, Anwendungstechniker, Garlock GmbH

„Bei den aktuellen normativen Entwicklungen ist Augenmaß nötig, da sie sonst schnell der Auslöser für gegenläufige, ungewünschte Entwicklungen sein können.“ – Norbert Weimer, Unternehmensleitung, KLINGER GmbH

„Dichtungen mit verbesserten Montageeigenschaften, minimierter Leckagerate und langen Standzeiten, die auf Dauer technisch dicht sind, gehört die Zukunft.“ – Ralf Möller, Geschäftsführer, Möller Industrietechnik GmbH

„Auf die steigenden Anforderungen man viele statische Dichtungen muss reagiert werden.“ – Dr. Eberhard Bock, Director Advanced Product Technology Europe, Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG

„Mit den steigenden Anforderungen an Flachdichtungen in allen Branchen wird die effektive Kombination aus Werkstoff- und Fertigungs- Know-how – gerade im Hochtemperaturbereich – immer wichtiger.“ – Marco Schildknecht, Leiter Anwendungstechnik, Frenzelit Werke GmbH [...]

Ralf Kulessa (Garlock GmbH), Norbert Weimer (KLINGER GmbH), Ralf Möller (Möller Industrietechnik GmbH), Dr. Eberhard Bock (Freudenberg Sealing Technologies GmbH & Co. KG), Marco Schildknecht (Frenzelit Werke GmbH)

Auch für Anlagen der Chemie-, Food- oder Pharmaindustrie gilt: kleine Bauteile, große Wirkung. Das beginnt bereits bei der Beschaffung. Hier bieten werkzeuglose Fertigungsverfahren von Anfang an Kostenvorteile. Im Betrieb schließlich machen sich Fertigungsqualität und Materialeigenschaften durch geringeren Verschleiß und längere Standzeiten schnell bezahlt. Dank moderner 3D-Wasserstrahltechnik können heute Kammerdichtungen, Faltenbälge, Mischersterne, Durchführungen etc. hochpräzise und ohne Formwerkzeugkosten günstig und flexibel produziert werden. [...]

Thomas Deigner (SKF Economos Deutschland GmbH)

Das fehlerhafte Montieren von Dichtverbindungen ist eine der Hauptursachen für Leckagen und versagende Flanschverbindungen in der Prozessindustrie. Eine neue Richtlinie soll hier Abhilfe schaffen und unterscheidet sich deutlich von der bisherigen Regelung. [...]

Peter Thomsen (Lannewehr + Thomsen GmbH & Co. KG), Wilfried B. Kampen (Atlas Copco Tools Central Europe GmbH)

PTFE-umhüllten GST-Dichtungen erlauben die Reduktion der Dichtungsvielfalt mit all ihren Vorteilen. [...]

Kudernak GmbH Industriedichtungen

Für die effiziente Funktion einer Dichtung ist es wichtig, diese im Trialog zwischen Konstruktion, Einkauf und Qualitätsmanagement richtig zu spezifizieren und letztendlich zu beschaffen. Die Checklisten von DICHT! helfen beim Abstimmungsprozess und bei der Anfrage an Anbieter – egal ob sie 1:1 verwendet werden oder nur als Anregung für eigene Vorlagen dienen. [...]

>> Checklisten

ISGATEC GmbH, Lannewehr & Thomsen GmbH
Dichtungstechnik Allgemein :

Unterscheiden sich Dichtungsanforderungen mobiler Geräte von denen stationärer Systeme? „Nicht grundsätzlich, aber im Detail“ – meint Arne Koenecke, Verkaufsleiter, der Dichtelemente Hallite GmbH, mit dem sich DICHT! über Dichtungstechnik für mobile Geräte unterhielt. [...]

Arne Koenecke (Dichtelemente Hallite GmbH)

Am Anfang der Dichtung war das Leder – heute sind Tausende von Werkstoffen und Mischungen die Basis für Hochleistungsdichtungen. Und hier ist heute mehr Innovation denn je gefragt, wie das Trendforum von Freudenberg Sealing Technologies mit einer Vielzahl neuer Lösungen verdeutlichte. [...]

Claus Möhlenkamp (Freudenberg Sealing Technologie GmbH & Co KG)

Die wachsende Zahl an Dichtungen, Werkstoffen und Bearbeitungsmöglichkeiten ist unter verschiedenen Aspekten immer wieder ein Thema. DICHT! unterhielt sich dazu mit Alfred Späh, dem geschäftsführender Gesellschafter der SPÄH Gruppe. [...]

Alfred Späh (Karl Späh GmbH & Co. KG)

Dichtungen sind wichtige Bauteile aller technischen Systeme – von Autos genauso wie von Küchenmaschinen, Raumfähren, Fahrradventilen, Kern- und Windkraftwerken, Wasserhähnen, Werkzeugmaschinen oder verfahrenstechnischen Anlagen. Trotzdem werden sie in der Forschung, der Lehre und allzu oft auch in der Praxis sträflich vernachlässigt. Ob dies aus Nachlässigkeit oder fehlendem Wissen geschieht, sei dahingestellt. Fakt ist – gleichgültig ob Entwickler, Konstrukteur, Fertiger, Monteur, Betreiber, Instandhalter, Einkäufer oder Qualitätssicherer – ohne fundiertes dichtungstechnisches Grundwissen geht es nicht. [...]

>> Übersicht der Teile 1 bis 12

Professor Dr.-Ing. habil. Werner Haas (Institut für Maschinenelemente der Universität Stuttgart)
Werkstoffe:

Bislang klaffte hinsichtlich wesentlicher Eigenschaften eine Lücke, zwischen reinen Elastomer- und Faserstoffdichtungen. Ein neuer Werkstoff schließt diese und kombiniert eine bislang unerreichte Anpassungsfähigkeit mit höchsten Abdichteigenschaften und mechanischer Stabilität. [...]

Dipl.-Ing. Marco Schildknecht (Frenzelit Werke GmbH)

Zur Verbesserung unserer Lebensqualität werden an bewährte Technologien stetig neue Anforderungen gestellt. Dieser Trend macht letztendlich auch vor PTFE-Compounds nicht halt. Neue Entwicklungen eröffnen hier interessante Perspektiven für verschiedene Branchen und Anwendungen. [...]

Gerd Beul (Dyneon GmbH), Robert Veenendaal (Dyneon GmbH)

Das Downsizing und die drangvolle Enge unter der Motorhaube erschweren die Motorkühlung moderner Autos. Aufgrund höherer Betriebstemperaturen wird das Kühlmittel tendenziell heißer. Dies bedeutet zwangsläufig eine stärkere Belastung für die im Kühlkreiskauf verbauten Dichtungen. Ein neues kühlmittelbeständiges Flüssigsilicon trägt diesen Anforderungen Rechnung. [...]

Dr. Thomas Frese (Wacker Chemie AG)

Nicht zuletzt durch die anhaltende Klima-Diskussion steigt das Umweltbewusstsein der Deutschen stetig. Daher versuchen nicht nur Konsumgüter- Anbieter mit umweltgerechteren Produkten beim Verbraucher zu punkten. Abstriche in Sachen Zuverlässigkeit dürfen damit aber nicht verbunden sein – schon gar nicht im Dichtungssektor. Moderne Dichtungswerkstoffe wie Keltan® Eco bieten eine gute Möglichkeit, den „grünen Gedanken“ mit hohen Qualitätsansprüchen zu verknüpfen – so wird z.B. für die Herstellung dieser EPDM-Kautschuke Ethylen aus nachwachsenden Quellen verwendet. [...]

Dr. Stefan Albus (LANXESS AG)

Neue EPDM-Flachdichtungen sind eine Alternative für umweltbewusste Anwender. [...]

RESOGOO

Neuer Dichtungswerkstoff widersteht Säureangriff in AGR-Systemen. [...]

Parker Hannifin GmbH

Elastomerfolien und Rollen aus EPDM mit 60 Shore A sind vielfach eine Antwort auf steigende Brandschutzanforderungen.

[...]

Tec Joint AG

Neues Plasma-Gerät minimiert Umrüstzeiten bei Profilwechsel sowie Wartungs und Serviceunterbrechungen. [...]

Plasmatreat GmbH
Dynamische Dichtungen:

Einen reibungslosen Betrieb – die Zielsetzung gibt es sicherlich in jedem Unternehmen und in vielerlei Hinsicht. Nun können berührungslose Dichtungen leider nicht generell „Reibungsverluste“ im Alltag eines Unternehmens verhindern – aber sie bieten im Bereich der Wellendichtungen in der Tat eine komplett reibungsfreie Lösung. [...]

Manfred Elbacher (GMN Paul Müller Industrie GmbH & Co. KG)
Instandhaltung:

Die optimale Planung und Steuerung von Prozessen in Instandhaltungsorganisationen wird heute für Unternehmen immer wichtiger. Hohe Instandhaltungsaufwendungen und ungeplante Ausfälle sowie die damit verbundenen Ausfallkosten, z.B. durch versagende Dichtungen, müssen nicht sein. Theoretisch liegt es nahe, diesem Problem mit IPS entgegenzuwirken, praktisch sollte man einiges beachten. Wenn man bei Auswahl und Einrichtung dieser Systeme nicht richtig vorgeht, werden solche Projekte schnell zum Kostengrab. Negative Beispiele gibt es genug. [...]

Ulrich Neumüller (Industrie Consulting Neumueller)
Mess- und Prüftechnik:

Die Detektion von Undichtheiten erfordert die richtige Ausrüstung und Know-how – wenn eins von beidem fehlt, sind Dienstleister eine Option. Seit Jahren stellen die steigenden Anforderungen an Qualität von Produkten und Erzeugnissen hohe Ansprüche an Herstellungsprozesse und Qualitätssicherungsverfahren. Etwa müssen Druck- und Unterdruck-führende Rohre in Anlagen dicht sein, um Druckverluste und damit einhergehende Kosten für Produktionsausfälle oder -einschränkungen zu vermeiden. [...]

KVS Vakuum- und Lecksuchtechnik
Be- und Verarbeitung:

Eine neue Gerätegeneration bietet reduzierte Wartungszeiten, niedrigere Ersatzteilkosten und Ersatzteilbevorratung und den flexiblen Einsatz unterschiedlichster Mischertypen. [...]

Viscotec Pumpen- und Dosiertechnik GmbH

Wasserstrahlschneiden bis 6.000 bar eröffnet neue Effizienzpotenziale.Das Schneiden unter Höchstdruck ist in der Wasserstrahlszene derzeit ein zentrales Thema. [...]

STM Stein-Moser GmbH
Klebetechnik:

Diese Technologie ist begründetermaßen auf dem Vormarsch. Leider kommt es noch zu oft vor, dass die Ergebnisse einer industriellen Serienproduktion nicht den Erwartungen entsprechen. Dies liegt meist weniger an der Technologie an sich, sondern vielmehr an der Durchführung eines Projekts. Der zweiteilige Beitrag beleuchtet die Aspekte, auf denen ein erfolgreiche Serienproduktion beruht. [...]

>> Teil 2

Dr. Holger Fricke (Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM), Dipl.-Ing. Manfred Peschka MBA (Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM)
© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum