Konstruktion & Entwicklung

Seminar Praxisorientiertes Lesen und Interpretieren von technischen Zeichnungen

Durch die weltweite Zusammenarbeit mit Lieferanten, Kunden und auswärtigen Werken, sind eindeutige Zeichnungen für die Unternehmen unabdingbar. Mit technischen Zeichnungen sollen Teile eindeutig beschrieben und damit Beschaffungsrisiken reduziert werden. Zu diesem Zweck ist es sehr wichtig, diese Sprache und Zeichen zu verstehen, damit Missverständnisse ausgeschlossen werden. Allzu oft sind die Zeichnungen fehlerhaft und unvollständig. Die Folgen sind falsche Teile, verbunden mit erheblichen Kosten und Imageverlust für das Unternehmen.

Praxisorientiertes Lesen und Interepretieren von Technischen Zeichnungen

©stockxpertcom_id559183_size3

Seminarinhalte:

  • Grundlagen
  • Zeichnungsformate
  • Zeichnungsvordrucke 
  • Linienarten und deren Anwendung 
  • Maß- und Wortangaben
  • Schriftform 
  • Schraffuren und deren Bedeutung 
  • Darstellung von Gewinden 
  • Darstellung von Normteilen
  • Darstellung von Ansichten (Projektionsmethode)
  • Freistiche nach DIN 509
  • Stücklistenaufbau
  • Angaben der Oberflächenbeschaffenheit
  • Übung der Zeichnungserstellung an einfachen Bauteilen

Ziel des Seminars:

Das Seminar schafft einen Einstieg in die Sprache der Zeichnungserstellung, damit Sie in der Lage sind, einfache Bauteile zu zeichnen, die Zeichnungen zu lesen und diese zu  interpretieren. Es werden Grundkenntnisse behandelt, die für einfache Bauteilzeichnungen notwendig sind.

In dem Aufbauseminar "Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen" (Teil 1 und 2) können Sie Ihre Kenntnisse weiter vertiefen, damit Sie in der Lage sind, Zeichnungen richtig zu definieren und Interpretationsspielräume einzudämmen.

Die Teilnehmer können eigene technische Zeichnungen als elektronische Datei (PDF) mitbringen und mit dem Referenten besprechen.

Teilnehmerkreis:

Personen, die in ihrer Berufspraxis Zeichnungen lesen und interpretieren. Mitarbeiter aus Vertrieb, Einkauf, Qualitätssicherung, Fertigung und Logistik.

Referent

Ernst Ammon
Dipl.-Ing. (Univ.) Ernst Ammon
  • Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Bei DIN: Mitglied im Beirat des NA 152 sowie stellvertretender Fachbereichsleiter des Fachbereichsbeirats NA 152-03
  • Obmann im Fachbereich 3 – Geometrische Produktspezifikation und -prüfung – Form- und Lagetoleranzen NA 152-03-02-AA
  • Mitarbeiter im Ausschuss Oberflächen – NA 152-03-03-AA
  • Mitarbeiter im Ausschuss "Technische Zeichnungen" – NA152-06-05AA
  • Mitarbeiter im Ausschuss NA 054-05-13 AA "Toleranzen für Kunststoff-Formteile"
  • Deutscher Delegierter im Ausschuss ISO/TC 213 (Geometrische Produktspezifikation)
  • Deutscher Experte in den Ausschüssen ISO/TC 213 – WG2; WG4; WG12; WG14; WG17 und WG18
  • Berater im Wälzlagerausschuss ISO / TC 4 (Produktspezifikation)
  • Deutscher Delegierter im Ausschuss ISO/TC 10 (Technische Produktdokumentation)
  • Bis 2012 über 15 Jahre Leiter für internationale Konstruktionsrichtlinien

Ihr Kontakt

Sefanie Wüst

Stefanie Wüst
Projektmanagement AKADEMIE

Tel.: +49 (0)621 7176888-2
E-Mail: swuest@isgatec.com

Seminarnummer KOE 03
Teilnahmegebühr
€ 590,00 (zzgl. MwSt.)
© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum