Inhouse-Seminar INH 01
Keine Verknüpfung

Inhouse-Seminar Wirtschaftlich und technisch sachgerechte Spezifikation von Dichtungen und Elastomerteilen

Ist ein Gummibalg nach einer Zeichnung z.B. mit der Werkstoffdefinition NBR 70 ausreichend spezifiziert? Wohl kaum! Die Dichtungs- und Elastomertechnik ist vielseitig und tangiert zahlreiche Wissensfelder. Sehr oft führt eine unzureichende Definition der Anforderungen und Werkstoffe zu Missverständnissen, unsachgerechten Preisvergleichen oder gar zu Reklamationen. Dies ist auch in international tätigen Großunternehmen anzutreffen. Es ist aus diesem Grund unabdingbar, dass die Anforderungen und Spezifikationen weitestgehend so eindeutig sind, dass daraus wirklich Vergleiche und eine Überprüfbarkeit ermöglicht werden. Dies ist umso erforderlicher, wenn die Beschaffung international orientiert ist. Um dies zu erreichen muss man sich mit Werkstoffen, Herstellungs- und Weiterverarbeitungstechniken, mit den zahlreichen Dichtsystemen, Normen, Prüfverfahren und konstruktiven Rahmenbedingungen beschäftigen.

Inhouse-Seminar Wirtschaftlich und technisch sachgerechte Spezifikation von Dichtungen und Elastomerteilen

© Isgatec GmbH

Workshopinhalte:

  • Grundsätze einer sachgerechten Spezifikation
  • Werkstoffauswahl und ihre Einflüsse
    • Kautschuk
    • Elastomerarten
    • Mischungen
    • Werkstofftypen
  • Produktionstechniken – Möglichkeiten, Grenzen, Einflüsse
    • Spritzmaschinen
    • Profilproduktionsmaschinen
    • Stanzen, Plotten, Wasserstrahlschneiden
    • Entformen
    • Entgraden
  • Prüfmethoden und ihre Relevanz
  • Spezifikationssysteme

Ziel des Workshops:

Auf der Grundlage von mitgebrachten Zeichnungen und ausgesuchter Beispiele des Referenten soll gemeinsam exemplarisch erarbeitet werden, welche Definitionen und Spezifikationen bei Dichtungen und Elastomerteilen unabdingbar sind und welche Konsequenzen fehlende oder nicht sachgerechte Spezifikationen haben.

Teilnehmerkreis:

Der Workshop richtet sich an Mitarbeiter, die Dichtungen und Elastomerteile ein- oder verkaufen und Konstrukteure, die mehr über die Einflüsse ihrer Spezifikationen erfahren wollen.

Referent

Karl Friedrich Berger
Dipl.-Kfm. Karl-Friedrich Berger

Dipl. Kaufmann, seit 30 Jahren in leitenden Funktionen in der Branche DICHTEN KLEBEN POLYMER; umfangreiche Marktkenntnisse und Fachwissen über Werkstoffe, Anwendungsbereiche Verarbeitungstechniken

 

© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum

Cookie Hinweis: Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche/Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können.
Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.      » mehr erfahren