Konstruktion & Entwicklung

Seminar Pragmatischer Überblick über Technische Zeichnungen und deren Umsetzung in Produkten nach den neusten Regeln

Dieses Seminar sollte die Teilnehmer mit den Geometrischen Produktspezifikationen und –verifikationen bekannt machen, damit sie ihre zukünftigen Strategien in ihren Unternehmen darauf einstellen können. Sie sollen lernen, Risiken zu vermeiden und Abstellmaßnahmen zu definieren. Sie sollten nach dem Seminar ihre Schritte für ihre Zukunft richtig setzen können.

Dieses Seminar ist nicht gedacht, ihnen die Inhalte beizubringen, sondern sie in die Lage zu versetzen, ihre Situation richtig zu beurteilen. Da bei der Erstellung von rechtssicheren Zeichnungen eine Vielzahl von Normen zu beachten ist, die sowohl in 2 D- als auch in 3D CAD Systemen eine wichtige Rolle spielen, soll auch auf Probleme eingegangen werden. Deshalb können sie Beispiele (in digitaler Form – pdf-Datei) mitbringen, die auch durchgesprochen werden.

Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen - Teil 1 (E. Ammon Schaeffler AG)

Technische Zeichnungen nach aktuellen Normen erstellen - Teil 1 (E. Ammon Schaeffler AG)

Seminarinhalt:

 

Einführung in die Produktspezifikation und –verifikation

  • Wie hat sich die Normung entwickelt?
  • Welche Verantwortung haben Vorgesetzte und MItarbeiter bei der Produktspezifikation und -verifikation?

Grundlagen, Prinzipien und Regeln für geometrische Produktspezifikation nach DIN EN ISO 8015

  • Wie müssen Zeichnungen und Modelle beschrieben werden?
  • Bedeutung von Hüllbedingung und Unabhängigkeitsprinzip

Grundlagen von Größenmaßen (Längenmaßen) bei der Produktdokumentation

  • Bedeutung von Größenmaßen und deren Umsetzung in der Messtechnik

Abstände und deren Interpretation

  • Was sind Abstände und wie werden si ermittelt?

Bezüge und Bezugssystem nach DIN EN ISO 5459

  • Welche Änderungen haben sich in den letzten Jahren ergeben?

Form- und Lagetoleranzen nach DIN EN ISO 1101

  • Änderungen für den Anwender durch die neue ISO 1101 von 2012 und 2017
  • Integration der Änderungen in die Unterlagen, um Reklamationen zu vermeiden
  • Anwendungshinweise für den Konstrukteur und Messtechniker

Ziel des Seminars:

Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, einen Überblick für technische Zeichnungen zu bekommen und die aktuellen Normen auf ihre Vollständigkeit hin zu prüfen und dadurch für Ihr Unternehmen Rechtssicherheit herzustellen.

Teilnehmerkreis:

Das Seminar richtet sich an Einkäufer, technische Verkäufer, Qualitätssicherer, Konstrukteure sowie Vorgesetzte, die einen ersten Überblick über das Lesen von technischen Zeichnungen erhalten wollen.

Referent

Ernst Ammon
Dipl.-Ing. (Univ.) Ernst Ammon
  • Lehrbeauftragter an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm
  • Bei DIN: Mitglied im Beirat des NA 152 sowie stellvertretender Fachbereichsleiter des Fachbereichsbeirats NA 152-03
  • Obmann im Fachbereich 3 – Geometrische Produktspezifikation und -prüfung – Form- und Lagetoleranzen NA 152-03-02-AA
  • Mitarbeiter im Ausschuss Oberflächen – NA 152-03-03-AA
  • Mitarbeiter im Ausschuss "Technische Zeichnungen" – NA152-06-05AA
  • Mitarbeiter im Ausschuss NA 054-05-13 AA "Toleranzen für Kunststoff-Formteile"
  • Deutscher Delegierter im Ausschuss ISO/TC 213 (Geometrische Produktspezifikation)
  • Deutscher Experte in den Ausschüssen ISO/TC 213 – WG2; WG4; WG12; WG14; WG17 und WG18
  • Berater im Wälzlagerausschuss ISO / TC 4 (Produktspezifikation)
  • Deutscher Delegierter im Ausschuss ISO/TC 10 (Technische Produktdokumentation)
  • Bis 2012 über 15 Jahre Leiter für internationale Konstruktionsrichtlinien
© ISGATEC GmbH 2018
» Datenschutz
» Impressum

Cookie Hinweis: Unsere Website nutzt Cookies um bestimmte Bereiche/Funktionen bestmöglich für Sie darstellen zu können.
Wenn Sie diese Webseite weiterhin besuchen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.      » mehr erfahren